Messergebnisse Erlangen Zentrum

Bei Aufruf dieser Seite werden automatisch die Messwerte aus der Datenbank geladen und dynamisch in den Diagrammen angezeigt. Somit ist sichergestellt, dass der  angezeigte Satz an Messdaten immer dem aktuellsten Stand entspricht. 

Die Gamma Scout Impuls Rate ist ein Messwert, welcher direkt vom Geigerzähler erfasst wird. Wie im Kapitel Strahlungsmesstechnik erläutert, ist dies der konkrete Messwert, den die Elektronik liefert: Erfasste Zählimpulse pro Zeiteinheit. Die Analyse des ausgelesenen Speicherinhalts zeigt, dass dies die Werte sind, welche dauerhaft im EEPROM des Gerätes hinterlegt werden.

 Die interessante Messgröße stellt jedoch die Ortsdosisleistung dar. Offensichtlich wird dieser Wert nicht messtechnisch erfasst, sondern mittels mathematischen Gleichungen, deren Parameter bei der Cs-137 Kalibrierung bestimmt werden, errechnet. Vermutlich geschieht dies zum einen im Mikrocontroller des Gerätes zur Anzeige am Display und vor Allem in der mitgelieferten Software.

3 Antworten auf Messergebnisse Erlangen Zentrum
  1. Bodo Gravert sagt:

    Richtig, gamma scout zählt Quantenereignisse, meist Gammas, also
    hochenergetische Photonen die in der Lage sind in dem Gas oder
    der GM-Zählrohr Hülle Atome von Elektronen zu befreien, also zu
    ionisieren. Im Zählrohr ist ein elektrisches Feld von typisch 400V/cm
    aufgespannt. Positive Ionen driften träge nach aussen zur Hülle und die
    Elektronen erzeugen durch weitere Stoss-Ionisation eine Wolke von
    Elektronen die auf dem zentralen Zähldraht einen negativen Puls erzeugen.
    Dieser Puls wird discriminiert und anschliessend gezählt. Das Zählrohr arbeitet im Auslöse Modus. Bedeuted, unabhängig von der Energie, erzeugt
    jedes Quant mit einer Mindestenergie ein Puls Ereigniss. Deswegen ist die
    Umrechnung von CPM (Counts per Minute) grundsätzlich falsch. Zählrohre im Auslösemodus haben keine Energieauflösung.
    Die Messung des Gammascout sagt deswegen nur, da waren N Quatenereignisse, die Angabe der Energie Aquivalents Dosis Rate in Sievert/h
    ist eine reine Vermutung.
    Ausser dem wir da nicht viel gerechnet. Die CPM werte pro Stunden werden durch 192.6 geteilt um auf uSv/h zu kommen. Mehr schwarze Magie ist da nicht.

    Lg Bodo

  2. Peter Langsdorff sagt:

    Hallo,
    was mir bei den Diagrammen aufgefallen ist: das Messdatum ist doch recht „grob“ – mehrere Monate!
    Zumindest die ODL sollte aktuell im Diagramm (24-Stunden-Anzeige mit 10-minütiger Erfassung möglich und sinnvoll sein ?
    Starke Schwankungen wären dann zeitnah erkennbar…
    MfG
    Peter L.

    • Andy sagt:

      Ja das ist korrekt. Mir war es an der Stelle mehr wichtig einen Langzeit Trace zu machen und dementsprechend ist die Zeitbasis sehr grob.
      Je nach Motivation ist es jederzeit möglich die Zeitschritte der Datenerfassung schneller zu gestalten. Wahrscheinlich ist heutzutage auch die Visualisierung mit HTML5 eleganter möglich. Augenblicklich ist das System offline, da ich mit dem Rasperry eine andere Applikation entwickle.

      Viele Grüße aus Erlangen

      Andreas Kuckhahn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.